Saison 2003

Winnetou II

Die Handlung

Winnetou sucht das Lager der Assiniboins auf, um Ribanna, die Tochter des Häuptlings Tash-sha-tunga, zu sehen. Bei den Assiniboins trifft er nicht nur auf den weißen Jäger Old Firehand, sondern auch auf den Räuber und Mörder Tim Finnetey. Beide Weiße und auch Winnetou wollen die schöne Ribanna zur Frau. Sie entscheidet sich für Old Firehand.
Doch am Tage der Hochzeit taucht der zurückgewiesene Finnetey auf und ermordet Ribanna. Daraufhin nehmen Winnetou und Old Firehand die Verfolgung des Verbrechers auf. Dabei erhalten sie von Old Shatterhand und den Helden des berühmten „Kleeblatts“ des Wilden Westens Sam Hawkens, Dick Stone und Will Parker tatkräftige Unterstützung. Zwischenzeitlich gerät eine verdutzte Abteilung der US-Army unfreiwillig unter das Kommando von Sam Hawkens.
Auch Finnetey hat, inzwischen unter dem Namen Parranoh, Verbündete gefunden: die räuberischen Ponkas. Am Ende aber gelingt es den Mord an Ribanna zu sühnen.

Hintergründe

In diesem Jahr wird die Winnetou-Trilogie fortgesetzt. Nachdem wir aus dem Karl-May-Band Winnetou II 1997 bereits die Santer-Geschichte und 2001 die Scout-Story gezeigt haben, folgt in diesem Jahr die Firehand-Episode.
Eine erfolgreiche Saison mit einem erneuten Zuschauerrekord liegt hinter uns. Dann der Schock: Am 5. Dezember 2003 bricht auf dem Gelände der Max Aicher GmbH Bischofswerda ein Brand aus. Nur ein Gebäude ist betroffen. Es ist der Fundus der Karl-May-Spiele Bischofswerda. Alle Kostüme, Kulissenteile und Material der vergangenen zehn Jahren gehen in Flammen auf. Innerhalb einer Stunde verlieren wir das Hab und Gut des Vereins im materiellen Wert von über 100.000 Euro. Der ideelle Wert unserer selbst gefertigten Kostüme und Requisiten ist für uns unermesslich.
Es kommt zur Krisensitzung im Wohnzimmer von Uwe Hänchen. Verzweifelte Gesichter und die eine große Frage: Wie weiter? Viele zweifeln, dass der Verein diesen Verlust überstehen kann. Aber Gründungsmitglied Monika Hermann schließt eine Ende der Karl-May-Spiele Bischofswerda kategorisch aus: „Wir dürfen uns davon jetzt nicht unterkriegen lassen!“
Nach den ersten Zeitungsberichten über den verheerenden Brand rollt eine Welle der Solidarität auf uns zu. Geld, Sachspenden, Hilfsangebote vor allem aus der Region, aber auch aus entfernten Teilen Deutschlands sind die Folge. Uwe Hänchen sagt heute über die Geschehnisse dieser Wochen: „Damals habe ich richtig gespürt, wie wichtig den Menschen unser Projekt ist. Wir haben so viel Unterstützung bekommen, dass an Aufhören nicht mehr zu denken war.“
Es folgen Wochen, in denen Mitstreiter Spenden abholen, tagelang gemeinsam Kostüme bauen und alles dafür tun, dass wir im Juli wieder spielen können. Es gelingt, vor allem dank der vielen Unterstützer und Fans!

Textbuch und Regie: Uwe Hänchen

Highlights

4.000 Zuschauer kommen in der Spielzeit 2003 zu den 15 Vorstellungen.
Eine Bahnstrecke führt quer über die Waldbühne. Eine originalgetreue Westernbahn mit Tender und Waggon ist ein großer Hingucker.
Die Brücke mit den zwei Türmen auf der rechten Bühnenseite wird zu Firehands Festung.

Besetzung

Rolle Kinderbesetzung Jugendbesetzung Erwachsenenbesetzung
Winnetou Kevin Hache Martin Zielina Jan Reuß
Old Shatterhand Franz Fichte Lucas von Ramin Holm Hermann
Old Firehand Eric Herrmann Marcel Schön Marcel Schön
Tim Finnetey Thomas Mucke Ben Hänchen Enrico Reuß
Sam Hawkens Sandra Günther Falk Hoffmann Friedemann Heinrich
Dick Stone Maria Braune Peter Stürzner Peter Stürzner
Will Parker Ralf Stürzner Lisa Seidel Uwe Hänchen
Rollins Clemence Kühn Ronny Hache Ronny Hache
Webster Tommy Grosser Peer Stange Falk Hoffmann
Forster Julia Braune Paul Fichte Ben Hänchen
Bill /
Biggi
Robert Braune Robert Braune Regine Keitel
Bob /
Dolly
Paul Fichte Julia Braune Marion von Ramin
Ben /
Babsy
Ronny Hache Clemens Kühn Cornelia Heinze
Mary Manuela Reuß

Rolle Kinderbesetzung Jugendbesetzung Erwachsenenbesetzung
Sergeant Davis Tommy Grosser Ronny Hache Sebastian Benedix
Lieutenant Corner Paul Fichte Clemens Kühn Danilo Heinze
Avat-vila Julia Braune Julia Braune Ben Hänchen
Oyo-koltsa Robert Braune Robert Braune Lucas von Ramin
Mister Henry /
Miss Henry
Melanie Kaulig Tina Schenke Manuela Reuß
Lady Baker Nadine Gössel Aniko Böhme Birgit Dietze
Emmy Tanja Kaulig Tanja Kaulig Tanja Kaulig
Ribanna Clara Simke Franziska Heinze Franziska Heinze
Tash-sha-
tunga
Philipp Schneider Andreas Kohlsmann Uwe Hänchen
Stummer Kutscher Peter Stürzner Uwe Hänchen Friedemann Heinrich
Kutscher der Lady Martin Schulze Martin Schulze Martin Schulze
Assiniboins und Ponkas Daniel Dietze, Richard Wockatz, Vanessa Hänchen, Isabell Beuter, Birgit Gössel

<<  1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017  >>